Steuerkonzept
Steuergerechtigkeit

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unser Kanzlerkandidat Martin Schulz hat heute ein mutiges, gerechtes und solide durchgerechnetes Steuerkonzept vorgestellt: deutliche Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen, eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes für echte Großverdiener, eine gerechte Besteuerung sehr großer Erbschaften -  so sieht sozialdemokratische Steuerpolitik aus. Hiermit schaffen wir auch die Voraussetzungen für mehr Zukunftsinvestitionen in Bildung und Infrastruktur, denn nur so kann Deutschland auch in Zukunft erfolgreich sein. 

Für uns gilt bei der Steuer- und Finanzpolitik: Vorfahrt für Investitionen. Wir wollen die besten Schulen, eine gebührenfreie Kinderbetreuung, moderne Infrastruktur in der Stadt und auf dem Land und schnelles Internet für alle. Wir wollen unser Land so gestalten, dass wir für die Bürgerinnen und Bürger die besten Voraussetzungen für ihre Zukunft schaffen und unser Land modernisieren.

Für uns geht es dabei um Steuergerechtigkeit. Wir wollen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit mittleren und kleinen Einkommen bei Steuern und Abgaben entlasten. Dabei legen wir einen Schwerpunkt auf Familien und Alleinerziehende. Starke Schultern können und müssen mehr als schwache tragen. Deshalb machen wir keine Steuerentlastungen mit der Gießkanne!

Stattdessen möchten wir die so genannte Reichensteuer in Höhe von drei Prozent auf den Spitzensteuersatz zukünftig ab einem zu versteuernden Einkommen für Ledige von 250.000 Euro fix erheben. Wir wollen Einkommen aus Arbeit und Kapital wieder gleich besteuern, indem wir die Abgeltungsteuer abschaffen.

Und wir wollen, dass Steuerbetrug, Steuervermeidung und Geldwäsche hart bekämpft werden. Wir machen Politik für die Anständigen. Steuerhinterziehung ist kriminell. Es kann nicht sein, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und die allermeisten Unternehmen ehrlich ihre Steuern zahlen und andere ihre Steuern klein rechnen oder gar hinterziehen.

Ihre

Christine Lambrecht 

Ausführliche Informationen zum SPD Steuerkonzept sind hier zu finden:

Termine

Okt 25 Mi

18:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt

Okt 27 Fr

16 Uhr, Heppenheim

Nov 3 Fr

14:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt 

Facebook