Lambrecht: „Wir gehen mit klarem Zukunftsplan in den Bundestagswahlkampf“
Lambrecht: „Wir gehen mit klarem Zukunftsplan in den Bundestagswahlkampf“

Christine Lambrecht im Gespräch mit Bergsträßer Bürgerinnen und Bürgern

Auf Einladung der Ersten Parlamentarischen Geschäftsführerin und Bergsträßer Bundestagsabgeordneten Christine Lambrecht lernten 50 Bürgerinnen und Bürger das politische Berlin kennen. An der viertägigen Fahrt, die vom Bundespresseamt durchgeführt wird, nahmen u.a. Vertreterinnen und Vertreter der Kreisfußballer Bergstraße, der „Backdamen“ der Seniorenbegegnungsstätte Viernheim und der Bergsträßer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) teil.

Einer der Höhepunkte der Reise war der Besuch des Bundestages und die mit Spannung erwartete Diskussion mit „ihrer Abgeordneten“.

Auf das SPD-Regierungsprogramm angesprochen, erklärte Lambrecht, dass die SPD mit konkreten Vorschlägen zur diesjährigen Bundestagswahl antrete. „Während die Union zögert und streitet, haben wir einen Zukunftsplan für ein modernes und gerechtes Deutschland. Wir stehen für die gebührenfreie Bildung von der Kita bis zum Studien- oder Meisterabschluss, Parität in der Krankenversicherung und verlässliche Leistungen in der Rente“, so Lambrecht.

Wie Lambrecht im Verlauf der Diskussion ausführte, gebe es weitere wichtige Projekte, die mit der Union nicht umsetzbar wären, für die sich die SPD aber mit Nachdruck einsetzen würde. So werde die SPD endlich eine Solidarrente von 10 Prozent oberhalb der Grundsicherung einführen. „Das ist eine Frage des Respekts vor den Leistungen all derjenigen im Rentenalter, die ihr Leben lang gearbeitet haben und im Niedriglohnsektor erwerbstätig waren“, so Lambrecht. Als Vorhaben, welche die SPD realisieren wolle, führte Lambrecht des Weiteren das Recht auf Rückkehr von Teilzeit in Vollerwerbstätigkeit sowie den Wegfall sachgrundloser Befristung bei Arbeitsverhältnissen an.

Ein den Besucherinnen und Besuchern nahegehendes Thema war zudem, wie wir nicht nur unseren, sondern auch den Wohlstand unserer Kinder zukünftig sichern wollen. „Statt für Steuergeschenke für Reiche werden wir in die Zukunft investieren, das bedeutet u.a. in modernere Schulen, Kitas und Hochschulen, bessere Straßen, Krankenhäuser und schnelleres Internet“, so die Abgeordnete.

Nach dem Gespräch ging es zum obligatorischen Gruppenfoto und anschließend auf die Reichstagskuppel.

Quelle Bild:
BPA

Termine

Okt 25 Mi

18:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt

Okt 27 Fr

16 Uhr, Heppenheim

Nov 3 Fr

14:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt 

Facebook