Lambrecht nominiert Lotte Jäger aus Rimbach für „Jugend und Parlament“
Christine Lambrecht mit Lotte Jäger

Bundestagsmandat für vier Tage: Nachwuchspolitiker üben bei Jugend und Parlament die Gesetzgebung

Vom 27. bis 30. Mai 2017 findet im Deutschen Bundestag die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, die von Mitgliedern des Deutschen Bundestags nominiert wurden, stellen in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nach. Für die Bergstraße mit dabei ist die 17-jährige Lotte Jäger aus Rimbach, die auf Nominierung der Ersten Parlamentarischen Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion und Bergsträßer Bundestagsabgeordneten Christine Lambrecht an dem Planspiel in Berlin teilnimmt.

„Die Jugendlichen erleben vier ereignisreiche Tage in der Hauptstadt. Sie werden die Rollen von Abgeordneten übernehmen und vier Gesetzesinitiativen simulieren. So lernen sie die Arbeit der Abgeordneten hautnah kennen- wie in der Realität in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen“, so Lambrecht.

Zur Debatte stehen Entwürfe zur „Festschreibung von Deutsch als Landessprache im Grundgesetz“, zur „Einführung bundesweiter Volksabstimmungen“, zur „Ausweitung der Beteiligung deutscher Streitkräfte an einer EU-geführten Militäroperation im fiktiven Staat Sahelien“ sowie „zur Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft“.

Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal werden 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit Vertreterinnen und Vertretern der Bundestagsfraktionen, u.a. der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Carola Reimann, wie realitätsgetreu „Jugend und Parlament“ die parlamentarische Arbeit abbildet.

Lotte Jäger über das Planspiel: „Ich bin begeistert, die politische Arbeit im Bundestag hautnah zu erleben. Die Vielschichtigkeit unserer Gesellschaft spiegelt sich im Parlament wieder und in der Debatte entstehen so viele Kontroversen, dass es eine wirkliche Herausforderung ist, Kompromisse zu finden. Aber genau das macht mir wirklich viel Spaß!“

Termine

Okt 25 Mi

18:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt

Okt 27 Fr

16 Uhr, Heppenheim

Nov 3 Fr

14:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt 

Facebook