Christine Lambrecht informiert sich über neues Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung in Birkenau
Das Foto zeigt Christine Lambrecht mit Projektleiterin Petra Thaidigsmann, ihre Stellvertreterin Christina Luhn, Peer-Beraterin Frauke Veigel sowie die Vereinsvorstandsmitglieder Petra Doering und Alexandra Christmann.

Birkenau, August 2018 – Die Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht (SPD) hat sich in Birkenau über die neu geschaffene „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) für Menschen mit Behinderung informiert, die in Trägerschaft des Vereins „Wir DABEI! e.V. Durch Akzeptanz Behinderung erfolgreich integrieren!“ ist. 

Ausführlich erklärten Projektleiterin Petra Thaidigsmann, ihre Stellvertreterin Christina Luhn, Peer-Beraterin Frauke Veigel sowie Petra Doering und Alexandra Christmann als Vertreterinnen des Vereinsvorstands die Umsetzung des seit Anfang des Jahres bestehenden Projekts: „Im Rahmen der unabhängigen Beratung klären wir die Betroffenen über ihre Ansprüche und Rechte auf, ohne jedoch Rechtsberatung anzubieten. Wir unterstützen und beraten Menschen mit Behinderungen und/oder chronischer Krankheit, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige. Das kostenfreie Beratungsangebot steht grundsätzlich jedem offen und kann beispielsweise auch im Vorfeld der Beantragung konkreter Leistungen in Anspruch genommen werden. Ein wesentlicher Baustein innerhalb der EUTB nimmt die sogenannte „Peer-Beratung“ ein: Die Beratung von Betroffenen für Betroffene. In der EUTB Bergstraße sind erfahrene BeraterInnen mit und ohne Behinderungen und auch Angehörige tätig. Wir bieten damit eine unabhängige Beratung „auf Augenhöhe“. “ 

Lambrecht lobte das neue Angebot: „Ich bin sehr beeindruckt, wie engagiert hier die neue Beratungsstelle eingerichtet wurde. Für den Kreis Bergstraße handelt es sich um ein wichtiges, ergänzendes Angebot zu den bereits bestehenden Beratungsstellen, das die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung stärkt.“ 

Die Mitarbeiterinnen möchten durch ihr Engagement auch den Weg ebnen für mehr Akzeptanz in allen gesellschaftlichen Bereichen, denn nur dies kann zu einer gelungenen Inklusion führen.

Die EUTB-Beratung in Birkenau wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Zeitraum 2018 – 2020 mit 430 000 Euro gefördert und ist ein Baustein des „Gesetzes zur Stärkung und Selbstbestimmung der Teilhabe“ (BTHG).

Bundesweit gibt es rund 500 dieser EUTB-Beratungsstellen. „Wir DABEI!“ hatte sich als Träger für den Kreis Bergstraße um die Einrichtung des neuen Beratungsangebots beworben und den Zuschlag erhalten. Der aus einer Elterninitiative entstandene Verein Wir DABEI! unterstützt bereits seit 11 Jahren Menschen mit Behinderungen und/oder chronischer Krankheit und deren Familien. Die Methode des Peer Counseling ist in der allgemeinen Elternberatung des Vereins seit Anbeginn fest verankert. Weitere Schwerpunkte der Vereinsarbeit liegen auf dem Angebot des Erstkontaktes für Familien, Krankenhäuser, Frauen- und Kinderärzte in der Region, auf der Unterstützung bei der Inklusion in allen Bereichen des täglichen Lebens und auf der Realisierung inklusiver Projekte. 

 

 

Quelle Bild:
Eigenes Foto

Termine

Aug. 16 Don

Lampertheim, Römerstr.

Aug. 16 Don

Viernheim,  Friedrich Fröbel Schule

Aug. 17 Fre

14.30 Uhr Geschäftsführender Bezirksvorstand SPD Hessen-Süd, SPD-Parteihaus, Frankfurt 

16.00 Uhr Bezirksvorstand SPD Hessen-Süd, SPD-Parteihaus, Frankfurt 

Aug. 17 Fre

Frankfurt am Main, Fischerfeldstr.7

Aug. 17 Fre

Bensheim, Rodensteinerstr.

Facebook